Presse-2000-350-opt.JPG

Presseinformationen

Deutsche Leasing übernimmt Anteile am Spezialkreditinstitut AKA zur Exportfinanzierung

Deutsche Leasing übernimmt Anteile am Spezialkreditinstitut AKA zur Exportfinanzierung

Erwerb der 2,4 Prozent AKA-Anteile von der Berliner Sparkasse
Deutsche Leasing baut ECA-gedecktes Geschäft aus
Stärkung internationales Netzwerk für Mittelstandskunden der Sparkassen und der Deutschen Leasing

 
Zur Ausweitung des internationalen Geschäfts im Bereich der Exportfinanzierung beteiligt sich die Deutsche Leasing an der AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbH (AKA). Dazu hat sich die Deutsche Leasing, wie in der Bilanzpressekonferenz am 24. März 2020 angekündigt, bereits Mitte März mit der Berliner Sparkasse auf den Erwerb der Anteile, die diese bisher an der AKA gehalten hat, geeinigt. Anfang Mai erfolgte der offizielle Beitritt der Deutschen Leasing zum Konsortium der AKA. Damit übernimmt die Deutsche Leasing nun einen Anteil von rund 2,4 Prozent an der AKA.

Mit der Beteiligung an der AKA beabsichtigt die Deutsche Leasing Gruppe, das ECA (Export Credit Agency) gedeckte Geschäft mit Fokus auf ein Investitionsvolumen zwischen 1 und 10 Millionen Euro auszubauen und weltweit anzubieten. Das ECA-Angebot richtet sich vor allem an Mittelstandskunden der Sparkassen und der Deutschen Leasing, aber auch an deutsche Hersteller aus Industrie und Handel (Vendorpartner) und deren Kunden im Ausland.


Bereits im Vorjahr wurde eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung mit den 25 größten Sparkassen getroffen. Über die Gesellschafterstellung und Kooperation mit der AKA erweitert die Deutsche Leasing ihr Leistungsangebot im Bereich der Exportfinanzierungslösungen und stärkt damit auch das Angebot kleinerer Finanzierungslösungen („Small Ticket“) der Sparkassen im Auslandsgeschäft.

„Mit der AKA haben wir fortan einen erfahrenen Partner für Exportfinanzierungen an unserer Seite. Durch die Zusammenarbeit bündeln wir unsere Stärken im Bereich des ECA-Geschäfts und erweitern gleichzeitig das internationale Netzwerk für unsere Mittelstandskunden und das der Sparkassenkunden“, so Kai Ostermann, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Leasing AG. „Vor allem für ECA-Geschäfte mit einem kleineren Investitionsvolumen sehen wir für die Zukunft gute Marktchancen und einen ergänzenden Baustein für ganzheitliche Lösungen und Services für unsere international aktiven Firmenkunden.“

„Seit mehr als 65 Jahren bringen wir als Spezialist unsere Expertise, insbesondere bei ECA-gedeckten Finanzierungen, an der Seite von Banken und Unternehmen ein. Aktuell entwickeln wir uns weiter zu einer modernen, digitalen Plattform für internationale Export- und Handelsfinanzierungen. Wir freuen uns darauf, unsere Erfahrungen und Innovationsansätze künftig auch mit der Deutschen Leasing teilen zu können“, sagt Michael Schmid, Aufsichtsratsvorsitzender der AKA. „Durch die enge Kooperation sehen wir die Möglichkeit, den Mittelstandskunden der Sparkassen und der Deutschen Leasing ein starkes, sich ergänzendes Leistungsportfolio anzubieten. Dabei setzen wir verstärkt auch auf schnelle, digitalisierte Prozesse für kleinvolumige ECA-Finanzierungen mit unserem Online-Portal SmaTiX (Small Ticket Express).“

Tennlinie-grau-schmal-810.JPG

Über die Deutsche Leasing

Die Deutsche Leasing Gruppe ist der führende lösungsorientierte Asset-Finance-Partner für den deutschen Mittelstand und bietet ein breites Spektrum an investitionsbezogenen Finanzierungslösungen (Asset Finance) und ergänzenden Dienstleistungen (Asset Services). Innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe ist die Deutsche Leasing das Kompetenzcenter für Leasing und Factoring sowie weitere mittelstandsorientierte Asset-Finance-Lösungen und ergänzende Services im In- und Ausland. Im internationalen Geschäft begleitet die Deutsche Leasing ihre Kunden aus Deutschland in 22 Länder, darunter die wichtigsten Exportmärkte Europas, nach China, Russland und in die USA, sowie nach Kanada und Brasilien.
 
Mehr Informationen erhalten Sie im Unternehmensporträt 

Pressekontakt

Katrin Krause
Pressesprecherin

Telefon: +49-6172/88-1170
E-Mail: katrin.krause@deutsche-leasing.com
 

Tennlinie-grau-schmal-810.JPG

Über die AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbH

Seit ihrer Gründung im Jahr 1952 unterstützt die AKA an der Seite ihrer Gesellschafterbanken weitere Marktakteure als leistungsstarker Partner, deutschland- und auch europaweit. Das gemeinsame Ziel: die erfolgreiche Realisierung internationaler Export- und Handelsfinanzierungen. Vertraulichkeit und Kooperation stehen bei der AKA an erster Stelle. Das Institut arbeitet aktuell an der Seite von 17 Gesellschaftern. Neben einem etablierten Netzwerk im europäischen Trade Finance Markt verfügt die AKA über langjährige Erfahrung im Kreditgeschäft und Spezialexpertise für Emerging Markets – aktuell mit einem Kreditportfolio Exposure in über 70 Ländern weltweit.
 
Weitere Informationen unter www.akabank.de 
 

Pressekontakt

Krizia Schroeder
Vice President, Corporate Development

Telefon: +49 69 / 29891-243
E-Mail: krizia.schroeder@akabank.de